Fahren

Auch im OKV-Fahrsport gilt der Juniorenförderung ein besonderes Augenmerk. In gemeinsamen Trainings wird nicht nur Fahrpraxis und reiterliches Können, sondern auch Kameradschaft vermittelt. 

Der OKV-Fahrcup soll weiterentwickelt und noch häufiger in Spring- und Dressurveranstaltungen integriert werden können. 

Im Ausbildungsbereich gilt ein besonderes Augenmerk dem «Vereinstrainer Fahren». So kann das Freizeitfahren unter kameradschaftlichen und sportlichen Aspekten gefördert werden und das Interesse an der Disziplin wird weiter zunehmen.

OKV-Jungfahrer

Auch im OKV-Fahrsport gilt der Juniorenförderung ein besonderes Augenmerk. Seit 2015 gibt es für die Jungfahrer gemeinsame Trainings an welchen nicht nur Fahrpraxis und reiterliches Können vermittelt wird, sondern auch die Kameradschaft gefördert wird. 

Die mögliche Teilnahme an den Qualifikationstrunieren des Jugendcup ist ein weiteres Highlight für die Jungfahrer.

weiter lesen

OKV Fahrcup

Der OKV-Fahrcup ist ein Hindernisfahren für Vereinsequipen, bestehend aus drei FahrerInnen mit Ein- oder Zweispänner. Jeder Fahrer absolviert zwei Umgänge, der schlechteste Umgang wird nicht gewertet. Es beteiligen sich gegen 30 OKV-Vereinsequipen, aufgeteilt auf drei Rayons. In jedem Rayon werden 4 Qualifikationsprüfungen gefahren.
weiter lesen

OKV Fahrchampionat

Das OKV-Fahrchampionat wird im Rahmen von offiziellen Kurzprüfungen (Dressur und Hindernisfahren) durchgeführt. Bei den Ein- und Zweispänner werden die Championatssieger einerseits aus den lizenzierten Fahrer der Kategorie L und anderseits aus den lizenzierten Fahrer der Kategorie M und S ermittelt. Ponygespanne (Ein-, Zwei- und Vierspänner) ermitteln ihren Championatssie­ger in einer gemischten Prüfung für lizenzierte Fahrer der Kategorie L, M und S.
weiter lesen
nach Oben