OKV Fahrchampionat

Das OKV-Fahrchampionat wird im Rahmen von offiziellen Kurzprüfungen (Dressur und Hindernisfahren) durchgeführt. Bei den Ein- und Zweispänner werden die Championatssieger einerseits aus den lizenzierten Fahrer der Kategorie L und anderseits aus den lizenzierten Fahrer der Kategorie M und S ermittelt. Ponygespanne (Ein-, Zwei- und Vierspänner) ermitteln ihren Championatssie­ger in einer gemischten Prüfung für lizenzierte Fahrer der Kategorie L, M und S.

Dressurprüfung: Beurteilt werden die Freiheit und Regelmässigkeit der Gänge, Harmonie und Leichtigkeit der Bewegung, Durchlässigkeit, Schwung und korrekte Stellung der Pferde in der Bewegung. Der Fahrer wird auf seinen Fahrstil, Exaktheit und allgemeine Beherrschung des Gespanns geprüft.

Zweck der Prüfung Hindernisfahren (Kegelfahren) ist es, die Kondition, den Gehorsam und die Durchlässigkeit der Pferde und Ponys und die Geschicklichkeit und Fähigkeit des Fahrers zu prüfen. Jeder Fahrer absolviert den aus maximal 20 Toren (Kegel) bestehenden Hindernisparcours mit einer vorgeschriebenen Geschwindigkeit zweimal. Auf den Kegeln liegt ein Ball, der bei Berührung herunterfällt. Die Tordurchfahrt ist je nach Lizenz des Fahrers 20 – 30 cm breiter als die Radspur des Wagens. Um das fehlerfrei zu bewältigen, braucht es einen guten und geschickten Fahrer und gut ausgebildete Pferde.

2017 OKV-Fahrchampionat in Oberbüren
OKV-Medaillengewinner
Bericht
2016 OKV-Fahrchampionat in Fehraltorf
OKV-Medaillengewinner
Bericht
Rangliste 1-Spänner L
Rangliste 1-Spänner M
Rangliste 1-Spänner S
Rangliste 2-Spänner L
Rangliste 2-Spänner M/S
Rangliste Tandem L/M/S
Rangliste Pony L/M/S
2015 OKV Fahrchampionat in Altstätten
OKV-Medaillengewinner
Bericht
2014 OKV Fahrchampionat in Altstätten
OKV-Medaillengewinner
Bericht
2013 OKV Fahrchampionat in Schaffhausen
OKV-Medaillengewinner
Bericht
2012 OKV Fahrchampionat in Vaduz
OKV-Medaillengewinner
Bericht
zurück
nach Oben