Frauenfeld: Attraktive Jungpferde zeigten ihr Potenzial

Feldtest Frauenfeld: Die Schimmelstute Contea vom Rugen ging als Siegerin hervor.

29.10.2019

Von Sandra Leibacher

Am Ostschweizer Feldtest für Warmblutpferde nahmen am letzten Mittwoch, 23. Oktober, auf der Anlage des Pferdezentrums Frauenfeld nur zehn Remonten teil. Das sonnige Herbstwetter lockte trotz der geringen Teilnehmerzahl ein interessiertes Publikum auf den Platz. Für die Organisation und Durchführung waren der Warmblutpferdezuchtverein Lilienthal und die Sportpferdezucht Ostschweiz verantwortlich. Die Richter des ZVCH (Zuchtverband CH-Sportpferde) benoteten das Exterieur (Typ, Körperbau und Grundgangarten), das Freispringen (Technik, Vermögen und Qualität) und die Grundgangarten unter dem Sattel (Schritt, Trab, Galopp). Aus den Durchschnittsnoten der drei Bewertungskriterien aus allen Teilbereichen resultierte das beste Pferd des Tages.

Schickes Gesamtpaket

Die schicke, hübsch aufgemachte Schimmelstute Contea vom Rugen CH (Colani vom Worrenberg – Lysand’Or) gewann mit der Endnote 7.74 den Feldtest. Gezüchtet wurde die überzeugende, bewegungsstarke Stute von Christina und Stefan Holzherr (Effingen). Den zweiten Rang holte sich mit der Bestnote 7.92 im Freispringen die grossrahmige, braune Zambesca CH (Zambesi – Arpège Pierreville) von Züchter Reto Stump (Oberbussnang). Sie erzielte die Endnote 7.38 und überzeugte auch im Exterieur mit 8/8/8. Dritter wurde mit der Endnote 7.57 Diaracho ZFK CH (Diatendro – Karacondo) der Besitzerin Sabrina Hauser (Dänikon), die sich sichtlich gerührt enorm über das erreichte Resultat freute. Alle drei Erstklassierten qualifizierten sich für die «Swiss Breed Classics» vom Samstag, dem 16. November in Aarau.


zurück
nach Oben