Gossau: Büttiker top trotz Sturz

Bei der Generalprobe vor der SM Voltige siegte Nadja Büttiker auf Rayo de la Luz trotz Sturz in der Kür.

24.09.2019

Von Bettina Daeppen  

Die Voltigesaison neigt sich langsam dem Ende zu, das letzte nationale Turnier vor der SM fand in der Reithalle Eisfeld in Gossau statt. Die Veranstalter des Voltigevereins Stäfa schafften es einmal mehr, ein hervorragendes Turnier auf die Beine zu stellen. Trotz des schönen Wetters fand auch das Publikum den Weg zahlreich in die Reithalle.

Am Samstag massen sich die bes­ten Einzelvoltigierer der Elite. Nadja Büttiker turnte auf Rayo de la Luz eine beeindruckende Pflicht. In der Kür verlor sie jedoch bei ihrer Paradeübung, dem Stehen auf der Kruppe, das Gleichgewicht und musste einen Sturz verbuchen, der natürlich grosse Notenabzüge zur Folge hatte. Im Technikprogramm zeigte die Lütisburgerin jedoch nochmals ihre Klasse und konnte sich damit den Sieg in der Kategorie ST sichern. Der St. Galler Andrin Müller konnte mit seiner sicher und harmonisch geturnten «Willy Wonka»-Kür die höchsten Noten erreichen. Auch im Technikprogramm überzeugte er auf Consilio vom Schlösslihof CH und sicherte sich damit den zweiten Rang.

Sieg für die Bieler

Bei den S-Gruppen setzte sich Biel-Ipsach 1 auf Don Dorador mit einer starken Pflichtleistung deutlich von der Konkurrenz ab. Die zu den Klängen von Queen gezeigte Kür war zwar nicht so harmonisch geturnt, wie man es von den Seeländern gewohnt ist, den Sieg liessen sie sich aber nicht mehr nehmen. Auf dem zweiten Rang folgte Tösstal Elite 1, die auf ihrem Paradepferd Aroc CH eine schöne Kür zeigten. Die OK-Präsidentin Tabea Marfurth zeigte sich sehr zufrieden: «Wir erlebten ein schönes Turnier. Dank unseren vielen fleissigen Helfern hat alles hervorragend geklappt.»


zurück
nach Oben