Henau: Der RV Stammheimertal siegte souverän im OKV-Junioren-Vereinscupfinal

Der Reitclub Uzwil richtete am Wochenende während eines nicht offiziellen Concoursjahres ein Herbstturnier auf seinem Wiesenplatz in Henau aus.

24.09.2019

Von Sandra Mayer

Der Reitclub Uzwil richtete am Wochenende während eines nicht offiziellen Concoursjahres ein Herbstturnier auf seinem Wiesenplatz in Henau aus. Der Höhepunkt am Samstag war die Austragung des Junioren-Vereinscupfinals des OKV. Startberechtigt waren die zwölf besten Viererequipen der Saison. Insgesamt 26 zugelassene, in zwei Rayons aufgeteilte Equipen hatten zuvor die Möglichkeit, sich für den Final zu qualifizieren. Nachdem sie bereits die Qualifikation in ihrem Rayon für sich entschieden, holten sich die Reiterinnen Saskia Benz auf Fly Capitol, Aline Cadisch auf Abbey Rose, Fabienne Eberhart auf Mermaid’s Max und Leandra Stäheli auf Cara Mia FS CH für den RV Stammheimertal den Sieg.

Nach den ersten drei startenden Vereinsmitgliedern jedes Teams war die Prüfung auf dem idyllisch gelegenen Wiesenplatz noch völlig offen. Aline Cadisch, Fabienne Eberhart und Leandra Stäheli vom RV Stammheimertal drückten ihrer vierten Reiterin Saskia Benz die Daumen. Und diese liess ihre Kolleginnen nicht im Stich und sicherte mit einem weiteren Nuller auf ihrem Hannoveranerwallach dem Team den Sieg.

Die beiden weiteren Podestplätze wurden in einem Stechen entschieden. Die Equipen des PSV Sigg, Reitverein Lorze, Kavallerieverein Bülach und Umgebung, RV Zürich Oberland und Reitverein Schönenberg durften noch einmal ihr Können unter Beweis stellen. Die Anspannung war spürbar. In der Festwirtschaft und am Rand des Springplatzes fieberten Angehörige und Pferdesportbegeisterte mit. Die Entscheidung um Silber und Bronze fiel aufgrund der klar besseren Zeiten ihrer Nullfehlerritte. Und so holten sich der PSV Sigg mit Valentina Arganese auf Utopie d’Odival, Lucie Brügger auf Eliot VII, Adriana Müller auf Oscar de Montaigu und Marc Suter auf Con Camero CH die Silbermedaille. Bronze sicherte sich der Reitverein Lorze mit Hannah Iten auf Rafale de Blonde, Elena Misic auf Solea, Malena Raud auf Nicilla CH und Jöelle Waser auf Ladina CH.

Eine glückliche Aline Cadisch freute sich bei der Siegerehrung zusammen mit ihren Teamkolleginnen vom RV Stammheimertal über den Sieg: «Es hat uns allen sehr gefallen in Henau. Es ist bis zum Schluss spannend geblieben! Ein gutes Gefühl, hier oben zu stehen.»

Auch OK-Präsident Walter Müller zog nach dem Turnier ein durchwegs positives Fazit: «Wir sind sehr zufrieden mit dem Ablauf und auch den guten Wetterbedingungen, welche dieses Wochenende für uns bereithielt. Den Teilnehmern sowie dem OKV hat es gut gefallen bei uns.»

Hier finden Sie die Rangliste des OKV Junioren-Vereinscup Final

zurück
nach Oben