Einsiedeln: Voila hat mit Maximalnoten abgeräumt

Insgesamt 15 hochkarätige Fohlen wurden am Samstag in der Reithalle in Einsiedeln vorgestellt. Bei den zwölf Warmblutfohlen dominierte die Arista-Tochter Voila MKE aus dem Marstall des Klosters Einsiedeln.

10.09.2019

Von Frieda Suter

Voila gewann mit der Maximalpunktzahl 27. Experte Adrian Oehrli befand: «Bei diesem Fohlen sind schlicht keine Fehler zu finden.» Sieben Fohlen hatten den Rappel und damit die Qualifikation für den Schweizer Final in Avenches erreicht. Auch die Fohlen im zweiten und dritten Rang erreichten mit 25 Punkten Glanzresultate. Drei der zwölf vorgestellten Warmblutfohlen stammen von Müttern aus den Stutenlinien der Einsiedler Pferdezucht. Ihre Besitzer dürfen sich über eine Prämie von der «Stiftung zur Förderung der Einsiedler Marstallzucht – für das Einsiedler Pferd» freuen.

«100 Prozent im Rappel», verkündete Experte Roli Stadelmann nach der Beurteilung der drei Freibergerfohlen. Daniel Hubli aus Oberiberg stellte mit Hendrik den Sieger und mit Heiko den Drittplatzierten. Dazwischen durfte sich Highlight von der Loch-Ranch (Züchterin Marbara Michaud, Dussnang) stellen. Zwei der drei Hengstfohlen haben mit Hyundai den gleichen Vater. Zur Freude der zahlreichen Zuschauer wurde der neunjährige Hengst ebenfalls vorgestellt. Einen fulminanten Auftritt zeigte auch die dreijährige Stute Levinia K aus der Zucht von Xaver Kälin und Kerstin Rhyner aus Trachslau.


zurück
nach Oben