Steinmaur: Ausdauertest am «Lägernritt»

Bereits zum zweiten Mal gastierten sie am letzten Samstag beim Schützenhaus Steinmaur, denn dieser Ort hat sich als Start- und Zielgelände für den «Lägernritt» bewährt.

16.07.2019

Von Angela von Moos

Bei den Ausdauerprüfungen mit vorgeschriebener Geschwindigkeit wurde auch die Herzfrequenz der Pferde bewertet. Die 32 Kilometer des EVG 1 gelangen Monika Schindler am schnellsten und mit der optimalsten Herzfrequenz. Patrick Schoch teilte sich die zwei 20-Kilometer-Schlaufen am besten ein und gewann mit einem knappen Punkt Vorsprung den EVG 2. Etwas mehr als vier Stunden benötigte Cindy Werner für die 64 Kilometer des EVG 3. Zusammen mit den Pulspunkten erhielt sie die höchste Punktzahl in dieser Kategorie. Die Startenden der EVG 4 absolvierten wie die CEN-Reiter zwei 31-Kilometer-Schlaufen und eine 20-Kilometer-Runde. Als Sieger durfte sich Markus Hafner feiern lassen. Annina Rohner war bei der CEN-Ausdauerprüfung mit nur fünf Sekunden Vorsprung die schnellste der drei Gestarteten. «Wir blicken auf einen gelungenen und unfallfreien Tag zurück. Zudem herrschten für die gut 100 gemeldeten Paare optimale Wetter- und Bodenverhältnisse», resümierte OK-Präsidentin Sonja Fritschi.

Hier finden Sie den Zwischenstand des OKV Endurance Light Cup

zurück
nach Oben