Die Letzten werden die Ersten sein

CS Schaffhausen mit OKV-Vereinscup: Den Sieg in der ersten Qualifikation im Rayon West für den OKV-Vereinscup der NOP-Pferdeversicherung sicherte sich die Equipe des RC Kolbenhof Zürich vor dem Team der RG Thayngen mit einem Wimpernschlag Vorsprung.

Claudia Uehlinger

In Schaffhausen gingen zur ersten Qualifikation des OKV-Vereinscups der NOP-Pferdeversicherung im Rayon West zehn Equipen an den Start. Bereits die Einlaufprüfung, welche von Martin Mlodzinski auf Joyful Blue gewonnen wurde, liess erahnen, dass die Qualifikationsprüfung auf ausgeglichene Equipen stossen würde. Der flüssige Parcours lud zu vielen Nullrunden ein. Trotzdem blieb kein Team völlig fehlerfrei und musste jeweils sein Streichresultat einsetzen. Die Spannung hielt deshalb auch bis zum Schluss. Als letzte Equipe schickte jeweils der RC Kolbenhof Zürich seine Reiterinnen Samira Eslik mit Carramore Basco, Nadine Neufeld auf Chellika Magic, Tamara Baumberger mit Easy Street und als Schlussreiterin Alice Giorgi mit Ice Ice Baby ins Rennen. Giorgi musste einen schnellen und sauberen Ritt ins Ziel bringen, um die bis dahin führende RG Thayngen noch zu unterbieten. Das gelang der jungen Giorgi mit ihrem Hannoveranerwallach so gut, dass ihr Team den Thayngern mit der Winzigkeit von acht Hundertstelsekunden den Sieg vor der Nase wegschnappten, was bei der Totalzeit von drei gewerteten Reitern eine Nichtigkeit darstellt. Die Drittklassierten des KV Dielsdorf/Zurzach wiesen mit einem Rückstand von über fünf Sekunden eine klarere Differenz auf. 

 

Reiten und Spaghetti essen

Auch die Seniorenreiter gaben sich in Schaffhausen ein Stelldichein und genossen die familiäre Atmosphäre in Schaffhausen, welche mit dem traditionellen Spaghettiplausch endete.

Zwischenstand Rayon West

zurück
nach Oben
Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit den Bedingungen unserer Richtlinien für den Datenschutz einverstanden.
  Detail Datenschutzerklärung