Sieg für den RV Werdenberg

CS Egnach TG mit OKV-Vereinscup: Der «kybun Joya»-Reitpark des KV Egnach war Schauplatz der ersten Qualifikation des OKV-Vereinscups der NOP-Pferdeversicherung im Rayon Ost. In dieser spannenden Prüfung siegte der RV Werdenberg.

Angela Sutter

Seit diesem Jahr gibt es beim OKV-Vereinscup nur noch drei Rayons anstatt wie bis anhin vier. Eine Änderung, die sich in Egnach mit zwölf Equipen am Start deutlich bemerkbar machte. «Wir sind sehr glücklich, dass wir wiede-   r­um die erste Qualifikation im Rayon Ost durchführen durften. Mit so vielen Teilnehmern eine sehr schöne Prüfung für unsere Zuschauer, der NOP-Pferdeversicherung als Hauptsponsor und uns», so die OK-Präsidentin Flavia Fatzer. 

Bereits nach drei Reitern stand der Sieg für den RV Werdenberg fast schon fest. Mit drei Nullrunden und einer Gesamtzeit von 162.38 Sekunden waren sie kaum mehr einzuholen. Den Grundstein legten Tamara Fässler mit Cha Cha Cha RSB CH, Marina Dutler auf Coffee II und Fabienne Schadegg mit Cara Mia V CH. Schlussreiter Matthias Hutter auf Coeur d’Or CH musste einen Fehler akzeptieren. Die Schlussreiterin des KVR Rorschach hätte eine Zeit von unter 50 Sekunden reiten müssen – mit schnellen 51.13 Sekunden sicherte sie ihrem Verein den zweiten Rang mit null Punkten und 163.65 Sekunden. Auch ohne Fehler blieb die Equipe des RC Uzwil und konnte sich somit im guten dritten Rang klassieren.

 

Breites Prüfungsspektrum

In der 2022 neu gebauten Reithalle des KV Egnach fanden  Prüfungen von 70 bis 125 Zentimetern statt. Über zwei sehr gute Resultate durfte sich Kate Gygax mit Vigo Mail freuen. Die Amazone belegte im R/N 120 den vierten Rang und entschied die Hauptprüfung über 125 Zentimeter für sich.

Zwischenrangliste Rayon Ost

zurück
nach Oben
Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit den Bedingungen unserer Richtlinien für den Datenschutz einverstanden.
  Detail Datenschutzerklärung