OKV Stellungnahme zur neuen Benutzungsordnung Allmend Frauenfeld

Dieser Tage gab die armasuisse Immobilien die neue Benutzungsordnung für die Allmend in Frauenfeld bekannt. Diese weist grosse Einschränkungen gegenüber der bisherigen Benutzung auf.
26.02.2016

von Michael Hässig / Claudia Uehlinger

Bereits seit längerer Zeit war bekannt, dass das Naturschutzgebiet im Gebiet der Allmend Frauenfeld ausgeweitet wird und von den Reitern in Zukunft nur noch beschränkt beritten werden kann. Nebst den von OKV angebotenen Kursen oder privaten Trainings, konnte die Allmend auch sonst frei beritten werden. Am 1. März 2016 tritt nun die neue Benutzungsordnung in Kraft, welche das Reiten auf der Allmend, bis auf wenige Ausnahmen, untersagt. Der OKV ist enttäuscht über diese einschneidende Regelung. Bereits im Januar berief die Stadt Frauenfeld eine Spurgruppe ein, um Lösungen zu suchen und für den Weiterbestand des freien Pferdesportes in der Allmend Frauenfeld zu gewährleisten. In dieser Spurgruppe haben nebst Teilnehmern von ortsansässigen Vereinen auch drei Vorstandsmitglieder des OKV Einsitz genommen. Nun heisst es kühlen Kopf zu bewahren und der Spurgruppe Vertrauen zu schenken, damit auf politischer Ebene noch etwas zu Gunsten des Pferdesportes auf der Allmend Frauenfeld erreicht werden kann. „Diese Spurgruppe wird wohl die letzte Chance sein, sich in der Allmend Frauenfeld zu engagieren, weil ich sonst keine Vorteile mehr gegenüber anderen Reitanlagen in der Ostschweiz sehe“ so OKV Präsident Michael Hässig.

Des Weiteren bedauert der OKV wie armasuisse als Teil des VBS mit dem Pferdesport in der Ostschweiz umgeht: Das NPZ in Bern erhält grosszügige Leistungsaufträge und Veranstaltungen können dort durchgeführt werden, die für das VBS nicht kostendeckend sind. Auf oberster Ebene wird von Pferdesport-interessierten Offizieren befohlen, das NPZB nicht sterben zu lassen. Auch Avenches wird vom Bund finanziell unterstützt. Auch wenn die Zukunft für Frauenfeld nicht sehr rosig aussieht, so wird doch erwartet, dass dem Reitsportzentrum Frauenfeld nicht weitere Steine in den Weg gelegt wird.

Nebst den Reitern betrifft die neue Benutzungsordnung auch die „Hündeler“ und sonstige Erholungssuchende aus dem Grossraum Frauenfeld. Die neue Benutzungsordnung ist sowohl vor Ort auf Tafeln ersichtlich oder unter www.pferdezentrum.ch abrufbereit.

Auch der OKV hat die neue Benutzungsordnung als News publiziert: www.okv.ch
zurück
nach Oben