Richtlinien «Newcomers»

Inhaltsübersicht (gültig für 2020)

  1. Bestimmungen betreffend Pferd und Reiter
  2. Sichtungstag
  3. Jahresprogramm
  4. Trainings
  5. Weekends 
  6. Lager
  7. Turniere
  8. Anforderungsprofil (siehe OKV Homepage)
  9. Kosten
  10. Allgemeines, Versicherungen

1. Bestimmungen betreffend Pferd und Reiter

Teilnahmeberechtigt sind Jugendliche im Alter von 10 – 20 Jahren (Empfehlung bei Sichtung min. 10 jährig) – 20 Jahren (Regional-Kader nur bis 17 jährig möglich), welche bei Nennschluss Mitglied in einem dem OKV angeschlossenen Reitverein sind und vom Vereinspräsidenten und juniorenverantwortlichen Trainer des Reitvereins empfohlen werden. Für die Stufe I ist das Reiterbrevet Klassisch oder die Springlizenz und für die Stufe II aller Disziplinen die Regionallizenz Dressur oder Springen Bedingung. Pferde/Ponys müssen korrekt gegen Skalma geimpft und im Pferderegister SVPS eingetragen sein. Die Pferde/Ponys sollten gesund und belastbar, willig, rittig und für Jugendliche geeignet sein und die gestellten Anforderungen der einzelnen Disziplinen problemlos erfüllen. 

Das Jahresprogramm muss grundsätzlich mit dem Pferd absolviert werden, welches gesichtet wurde. Steht ein Pferd aus verschiedenen Gründen nicht zur Verfügung (verkauft, verletzt, gestorben), so wird das weitere Vorgehen direkt mit der Nachwuchsverantwortlichen abgesprochen. Um für die Meisterschaft dennoch zugelassen zu werden, muss mindestens die Hälfte des Jahresprogrammes mit dem neuen Pferd mitgemachtwerden.


2. Sichtungstag

Das Jahresprogramm wird jeweils im Herbst mit einem Sichtungstag begonnen. Das Nenngeld dafür wird jährlich festgelegt und ist im Jahresprogramm nicht inbegriffen.

Geritten werden nach Stufen und Sparten unterteilte Qualifikationsprüfungen (siehe Anforderungsprofile), welche von mind. zwei Swiss Olympic Nachwuchstrainern bewertet werden (gilt für Förderstufe I und II). Mit dem Erfüllen der verlangten Kriterien und dem Bezahlen der Jahreskosten ist die Aufnahme ins Jahresprogramm gewährleistet. Die Teilnehmer verpflichten sich damit, an mind. 80 % aller Veranstaltungen des Nachwuchsprogramms „Newcomers“ teilzunehmen und sich an die vorgegebenen Richtlinien zu halten. Besteht eine Kandidatin / ein Kandidat die Sichtung auf Regionalkaderstufe nicht, bekommt er/sie eine 2. Chance für die Aufnahme ausserhalb des Kaders (Förderstufe II).

Betreffend Zäumung der Pferde gilt für die Dressur das SVPS Dressurreglement. Für alle übrigen Disziplinen gilt das SVPS Springreglement.


3. Jahresprogramm

Das Jahresprogramm richtet sich nach den Richtlinien von Jugend und Sport, dauert ca. 10 Monate und könnte folgendes Angebot beinhalten: 

  •  Sichtungstag
  • Polysportives Weekend ohne Pferde
  • Trainings in den Sektoren während der Wintermonate
  • Kadertraining
  • Weekend mit Pferden
  • Theorieunterricht / Theorietage (z.B. Besuch Tierspital/Feldtest)
  • Lager mit Pferden
  • Newcomersmeisterschaft und Abschlusstag

Das OKV Nachwuchsressort stellt jährlich nach der Sichtung das jeweilige Programm zusammen. Änderungen / Kürzungen / Ergänzungen werden vom Ressort jährlich neu vorgenommen.

Zugelassen an die Newcomersmeisterschaft wird nur, wer mind. 80% am Jahresprogramm teilgenommen hat. Eine Teilnahme der Meisterschaft ist grundsätzlich nur möglich mit dem Pferd/Pony welches an der Sichtung aufgenommen wurde (siehe auch Punkt 1).


4. Trainings

Sämtliche Trainings werden von J & S Experten, anerkannten Trainern von Swiss Olympic oder Berufsleuten durchgeführt oder begleitet. 

Sektorentrainings (Stützpunkttrainings) finden in verschiedenen Sektoren des OKV Gebietes statt. Massgebend für die Einteilung ist die Mitgliedschaft der Teilnehmer in den Reitvereinen der verschiedenen Sektoren. Trainingsorte in den einzelnen Regionen werden von der Chefin Nachwuchsförderung bestimmt. In den Sektoren finden die Trainings grundsätzlich ab einer Teilnehmerzahl von 12 Jugendlichen statt.

Bei zu stark schwankenden (zu viel, zu wenig) Teilnehmerzahlen in den einzelnen Sektoren, ist es möglich, dass einzelne Teilnehmer in einen anderen Sektor umgeteilt werden. Massgebend für die Neueinteilung ist der Wohnort der Teilnehmer. Das Ressort behält sich grundsätzlich das Recht vor, weitere Umteilungen vorzunehmen (z.B. Zusammenzug der Ponyreiter/Innen, Zusammenzug der Trainings der Reiter/Innen der Regionalkader, bei zu wenig Teilnehmern/Innen der einzelnen Disziplinen etc.).


5. Weekends

Im Jahresprogramm können Weekends mit und ohne Pferde angeboten werden. Das Programm wird jährlich neu gestaltet und richtet sich nach den Richtlinien von Jugend und Sport / Swiss Olympic / SVPS. 


6. Lager

Lager können zwischen drei bis sechs Tage dauern und sind ein Zusammenzug der Teilnehmer aus allen Sektoren. Trainiert wird in unterschiedlichen Leistungsklassen in verschiedenen Disziplinen unter der Leitung von J & S Nachwuchstrainern und Trainern Swiss Olympic. Theorieunterricht und Sportprogramm ist inbegriffen. 

Weiter werden nur Jugendliche zugelassen, welche sich in den Vorjahren an Regeln und Richtlinien gehalten haben. Nach Verstössen gegen Regeln und Anweisungen während Lagertagen ist eine Teilnahme im Folgejahr ausgeschlossen.


7. Turniere

Im Jahresprogramm sind für Förderstufe I zwei Starts am OKV Tag der Jugend Pflicht. Diese sind aus dem vom OKV/SVPS Datenkalender frei wählbar. Das Regionalkader (Pflichtstarts) besucht den OKV J/U25 Cup. Alle andern Turniere können frei gewählt werden.

Datum und Orte der Turniere sind auf der Homepage des SVPS zu finden. Sämtliche Nenngelder für die Turniere sind NICHT in der Jahrespauschale Newcomers inbegriffen.


8. Anforderungsprofil

Inhalte der Anforderungen für die Sparten Dressur – Springen – Concours Complet – 4-Kampf sowie der einzelnen Stufen sind auf der OKV Homepage ersichtlich.

Unter dem Jahr ist kein Übertritt/Eintritt in eine andere Stufe oder zum Regionalkader möglich (die Kader werden nach der Sichtung und dem Erfüllen der PISTE von Swiss Olympic gebildet). 


9. Kosten

Das OKV Nachwuchsförderungsprogramm wird finanziell stark unterstützt und mitgetragen vom OKV, vom SVPS und von SWISS OLYMPIC. Die Kosten für die Teilnehmer werden jährlich bis zum Nennschluss neu festgelegt und sind aktuell CHF 200.-- für Förderstufe 0 und CHF 950.-- für Förderstufe I, II + III. Teilnehmer, welche nicht alle Trainings besuchen, haben kein Anrecht auf Rückerstattung. Bei verletzten Pferden / Ponys kann mit einem gleichwertigen Ersatzpferd teilgenommen werden bis zur Genesung des 1. Pferdes/Ponys (tierärztliches Zeugnis muss vorgewiesen werden).

Der Jahresbeitrag muss bis Ende November unaufgefordert (kein Versand von Rechnungen) auf das OKV Konto einbezahlt werden.

Sämtliche Reisekosten sind in der Jahresgebühr NICHT inbegriffen.


10. Allgemeines

Während der Trainingsstage wird auf gesunde und ausgewogene Ernährung geachtet. Für vegetarisch essende Jugendliche wird das Essen angepasst. Die Organisation für veganes Essen ist leider NICHT möglich.

Die Anzahl der Teilnehmer in den einzelnen Stufen des Newcomers-Programms kann aus organisatorischen Gründen beschränkt werden. Eine solche Beschränkung wird jeweils nach dem Sichtungstag bekannt gegeben und gilt für 1 Jahr. Für Teilnehmer mit Brevet gilt als Selektionskriterium in diesem Fall die Anzahl erreichter Punkte im Aufnahme-Test. Bei Punktegleichheit entscheiden die jeweils höheren Schlussnoten.

Der Abschluss einer Unfall- und Haftpflichtversicherung (allenfalls inkl. Versicherung für Reiten von fremden Pferden) ist Sache der Teilnehmer. Die vom OKV versicherten Ereignisse sind auf der OKV Homepage abrufbar.


OKV Nachwuchschefin
Dominique Suter
Steinackerhof
8239 Dörflingen

Tel. 078 710 99 85
dominique.suter@okv.ch


Richtlininen Newcomers 2019/2020
zurück
nach Oben