Ressort Pferdezucht: Letzte Herbstschauen

In Oberriet, Grüsch und Zernez fanden die letzten Herbstschauen statt. Gezeigt wurden in Oberriet 23 Freiberger- und 5 Urfreibergerfohlen, in Grüsch 20 Freiberfohlen und in Zernez deren sechs.

16.10.2018

Von Sandra Leibacher

Präsentation der Rheintaler Freiberger

Der Pferdezuchtverein Rheintal organisierte auf der Reitanlage Birkenau in Oberriet (SG) unter der Leitung von Vereinspräsident Willy Segmüller und Geschäftsführerin Bianca Ender am Samstag, 6. Oktober ihre Freibergerfohlenschau. Gezeigt wurden 23 Freiberger- und fünf Urfreibergerfohlen. Beide Siegerfohlen stammen aus der Zucht der Familie Frei aus Diepoldsau. Wie schon im letzten Jahr stellte die Stute Pervenche mit ihrem Stutfohlen Harma v. Kappensand das Siegerfohlen. Züchter von Harma ist Urs Frei. Die äusserst hübsche Fuchsstute wurde mit Bestnoten 9,8,8 punktiert. Punktgleich auf dem zweiten Rang mit 8,8,9 klassierte sich Urs Frei Junior‘s Fohlen Ladana v. Kappensand (v. Littoral). Flurina (v. Hermitage) des Züchters Stefan Kopp (Rüthi SG) sicherte sich mit 9,7,8 den Bronzeplatz. Sieger bei den Hengstfohlen war Levito v. Kappensand (v. Littoral) mit 9,7,8 und auch der drittbeste Horrido v. Kappensand mit 8,7,7 kamen wiederum aus der Zucht von Urs Frei Jun. Zwischen die beiden Frei-Hengste drängte sich einzig Lascao (v. Latino) der Familie Daniela & Johannes Etter (Urnäsch) mit 9,7,7 als Zweitklassierter. Fünf Ur-Freibergerfohlen wurden präsentiert, Tagesbestenoten von 9,9,8 erhielt das Fohlen Exa (v. Bardiet) aus der Zucht von Engelbert Ulmann (Appenzell).

Schauen im Bündnerland

Unter der Leitung von Vereinspräsident Werner Keller und Geschäftsführerin Anna-Therese Buchli führte die Pferdezuchtgenossenschaft Graubünden ihre beiden Schauen am 12. und 13. Oktober durch. Von den 20 Freibergerfohlen in Grüsch wurde das Hengstfohlen Nilo Soleil (Norway – Vitali) der Familie Nina & Daniel Leston (Chur) mit den Noten 8,8,8 als Siegerfohlen auserkoren. Henry (Helvetica – Nejack) der Züchterin Barbara Flütsch (Davos Dorf) wurde mit 8,8,7 auf dem zweiten Platz klassiert und als Dritter freute sich Mathias Bärtsch (Furna) mit Nando (Nielsen – Camillo) und den Noten 8,7,8 über den Podestplatz. 

Auf der Schlossweide in Zernez wurden sechs Fohlen punktiert. Wie schon im letzten Jahr machten die beiden Züchter Pua und Barbüda die Ehrenränge unter einander aus. Alle Podestfohlen haben Eucario zum Vater. Als Siegerfohlen wurde Elano A.P. (Eucario – Nejack) von Andri Pua (Sent) mit den Noten 9,8,8 gekrönt. Silber ging dieses Jahr an Giacomin Barbüda (Ardez) mit Elian GB (Eucario – Lars) mit 8,8,8. Naila A.P. (Eucario – Nejack) von Andi Pua bekam die Noten 8,7,8 und wurde Dritte.



Rangliste Fohlenschau Oberriet Herbst 2018
Rangliste Fohlenschau Grüsch 2018
Rangliste Fohlenschau Zernez 2018
zurück
nach Oben