Rüti: Muri-Bremgarten dominierte

Sie waren Erste, Zweite und Vierte in der Einlaufprüfung und blieben auch nachher im OKV-Cup der NOP Pferdeversicherung ohne Fehler – die Reiter des RV Muri-Bremgarten räumten am Frühlings­concours Rüti ab. Zweiter wurde der organisierende RV Seebezirk.

17.04.2018

Von Katja Stuppia

Am RV Muri-Bremgarten führte am Samstag kein Weg vorbei. Mit dem ersten, zweiten und vierten Platz durch Remo Konrad mit Consuro, Carla Grod mit Estate und Nicole Konrad mit Costa Rica in der Einlaufprüfung setzten die Reiter des RV Muri-Bremgarten bereits ein grosses Ausrufezeichen. Im OKV-Cup der NOP Pferdeversicherung behielten sie weiter die Nerven. Mit drei schnellen fehlerfreien Ritten waren sie nicht zu schlagen. An diesem Umstand hätte auch der Schlussreiter des RV Seebezirk, Stephan Meier mit Cayanno, selbst mit einem fehlerfreien Ritt nichts mehr ändern können. Die Zeit der Siegerequipe war zu gut. Weil aber Alexandra Capt mit Etoile du Lys und Nicole Schalch mit Forester für den RV Seebezirk ohne Fehler geritten waren und Hannah Joller mit Donelle lediglich einen Abwurf verzeichnet hatte, stand der zweite Platz ebenfalls schon fest. Denn die Seebezirkler waren der schnellste «Vierer» und verwiesen dadurch den RV Elgg auf Rang drei.

Hochklassige Pferde

Wie gewohnt hatte der RV Seebezirk mit Marcel Widmer an der Spitze des OKs einen top Anlass auf die Beine gestellt. Weiterer sportlicher Höhepunkt nebst dem OKV-Cup waren die beiden Prüfungen über 120 Zentimeter. 60 Paare hatten sich dafür eingeschrieben. Das Parcoursbauerteam mit Werner Wüthrich, Bruno Minnig und Grégory Roulin hatte während des ganzen Wochenendes harmonische, aber mit Köpfchen zu reitende Parcours gestellt. Umso beeindruckender war zu sehen, wie viele hochklassige Pferde in diesen höchsten Prüfungen vertreten waren. Rund 30 fehlerfreie Runden in der ersten und 17 Stechteilnehmer in der zweiten Prüfung waren das Resultat. Am schnellsten ritt Janina Siegwart mit La Paz in der ers­ten Prüfung und verwies Celine Malär mit Monkey, die lange geführt hatte, auf Rang zwei und Roland Birchler mit BB Warenga auf den dritten Rang. In der zweiten Prüfung mit Stechen setzte Nadja Mächler mit Kalani eine Marke, die nicht mehr geknackt werden konnte. Hinter ihr kamen Fabian Styger mit Dijon Terdoorn und Gabriela Gräff mit Game Plan auf die Plätze. Dank ihrem siebten Rang in der ersten Prüfung wurde Nadja Mächler auch als erfolgreichste Reiterin geehrt.

Hier finden Sie den Zwischenstand im OKV-Cup der NOP Pferdeversicherung Rayon Zentral

zurück
nach Oben